gefuehlskueche | Methode
230
page-template-default,page,page-id-230,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.6,paspartu_enabled,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive
 

Methode

Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP)

Durch therapeutische Anleitung treten zu bestimmten Motiven, vor dem inneren Auge Bilder auf, die mit Gefühlen und Erinnerungen verbunden werden. Die Reise in die innere Bilderwelt zeigt neue unbekannte Zusammenhänge auf und ermöglicht die Erarbeitung von neuen Strategien. KIP ist eine spannende Reise ins Selbst und die eine Möglichkeit sich selber besser zu verstehen.

Katathym Imaginative Psychotherapie ist ein anerkanntes tiefenpsychologisch, fundiertes Verfahren.

Kinder- und Jugendpsychotherapie
Neben Imaginationen nutzen Kinder das Spiel, um ihre innere Situation symbolisch darzustellen, dabei wird ein Zugang zu den eigenen Gefühlen gefunden. Kinder können so ihre eigenen Strategien im Umgang mit mit ihren Problemen entwickeln.